Resource title

Eigennutz als Triebfeder des Wohlstands: Die "invisible hand" - im Hörsaal-Experiment sichtbar gemacht

Resource image

image for OpenScout resource :: Eigennutz als Triebfeder des Wohlstands: Die "invisible hand" - im Hörsaal-Experiment sichtbar gemacht

Resource description

Die empirische Prüfung theoretischer Forschungsergebnisse wirft in der Ökonomie - wie bei jeder Sozialwissenschaft - Probleme auf. Anders als in den Naturwissenschaften können volkswirtschaftliche Problemstellungen kaum in Labors nachgestellt werden. Seit einigen Jahren nutzen Ökonomen allerdings die Erfahrungen der Psychologie mit stilisierten Experimenten, um zumindest ihre grundlegenden Verhaltenshypothesen testen zu können. Dieser Beitrag stellt ein einfaches Hörsaal-Experiment vor, das Adam Smiths Hypothese von der "unsichtbaren Hand" im Marktgeschehen empirisch überprüft. Das Experiment zeigt zudem, wie Wettbewerb als Entdeckungsverfahren funktioniert, und besitzt hohen didaktischen Wert: Die Studenten erhalten Einblick in empirische Forschung und erleben hautnah das Funktionieren des Marktes. ; In Economics, like in any social science, empirical tests of theoretical results face the problem that the economy cannot be reproduced in laboratories. Drawing on the experience of Psychology, Experimental Economics nowadays uses stylised experiments to test at least the basic assumptions of the economic theory of human behavior. This paper describes a simple classroom experiment that serves as an empiricial test of Adam Smith's invisible- hand hypothesis. It demonstrates that competition acts as a discovery procedure. The experiment is of high didactical value, since the students gain insights into empirical research and experience how markets work.

Resource author

Roland Kirstein, Dieter Schmidtchen

Resource publisher

Resource publish date

Resource language

deu

Resource content type

text/html

Resource resource URL

http://hdl.handle.net/10419/23115

Resource license

Adapt according to the presented license agreement and reference the original author.