Resource title

Raum-Macht. Eine vergessene Kategorie der Weltstadtforschung.

Resource image

image for OpenScout resource :: Raum-Macht. Eine vergessene Kategorie der Weltstadtforschung.

Resource description

Dieser Artikel beschäftigt sich mit einer vergessenen Kategorie der Weltstadtforschung: Raum-Macht. Verschiedene Raumkonzepte werden, ausgehend von Altvaters Funktionsräumen, die Räumen Funktionen zuordnen, vorgestellt. Hierbei erweist sich ein dialektisches Konzept als besonders geeignet. Die vielfach in den Mittelpunkt der Analyse gestellte Dialektik von global und lokal - Glokalisierung - als die Dialektik eines Verflechtungsraums darf aber nicht als einziges Wechselspiel gesehen werden, um räumliche und soziale Entwicklungen zu verstehen. In einem zweiten Teil werden diese theoretischen Einsichten vertieft, indem empirische Daten bezogen auf die Weltstadt São Paulo herangezogen werden. Die Vernachlässigung der Kommunalpolitik, vor allem der Budget- und Parteipolitik, erweist sich als eine bedeutsame Beschränkung konventioneller Weltstadtanalysen, die sich auf das Verflechtungsraumkonzept konzentrieren. Weiters wird die Bedeutung von Finanzdienstleistungen als Wachstumsbranche in frage gestellt. Abschließend wird ein starkes Argument für die Berücksichtigung des Nationalen und Politischen im Sinne einer Territorialanalyse eingebracht: das Geld und die öffentliche Hand sind entscheidend für die Auf- und Abwertung von Macht- Räumen. Indem die Peripherie der Weltwirtschaft momentan im Zuge der Krise der "emerging markets" abgewertet wird, erfolgt automatisch auch eine Abwertung der peripheren Weltstädte. (Autorenref.) ; Series: SRE - Discussion Papers

Resource author

Andreas Novy

Resource publisher

Resource publish date

Resource language

de

Resource content type

application/pdf

Resource resource URL

http://epub.wu.ac.at/1194/1/document.pdf

Resource license

Adapt according to the license agreement. Always reference the original source and author.